BayObLG 20. Dezember 1993
1Z BR 113/92
BGB § 1589, § 1924; EGFGB-DDR § 9; EGBGB Art. 235 § 1, Art. 236 § 1

Erbrecht der nichtehelichen Kinder bei Grundvermögen in der ehemaligen DDR

BGB § 1589, § 1924; EGFGB-DDR § 9; EGBGB Art. 235 § 1, Art. 236 § 1
Erbrecht der nichtehelichen Kinder bei Grundvermögen in der ehemaligen DDR
1. Der sich aus § 1589 Abs. 2 BGB a.F. ergebende Ausschluß nichtehelicher Abkömmlinge von der
gesetzlichen Erbfolge nach einem in der (alten) Bundesrepublik vor dem 1.7.1970 verstorbenen
Erblassers gilt auch, soweit zum Nachlaß Grundvermögen in der früheren DDR gehört. § 9 EGFGBDDR ist in diesen Fällen auch dann nicht anwendbar, wenn der Abkömmling in der früheren DDR
geboren ist und im Zeitpunkt des Erbfalls dort gelebt hat.
2. Die Anwendung von DDR-Recht gemäß Art. 235 § 1 EGBGB auf die Beurteilung erbrechtlicher
Verhältnisse kommt jedenfalls dann nicht in Betracht, wenn dieses auf die fortbestehende DDRStaatsbürgerschaft bei Personen abstellte, die vor dem Jahr 1989 unter Verletzung der
Ausreisebestimmungen der DDR in die Bundesrepublik übersiedelt sind.
BayObLG, Beschl. v. 20.12.1993 - 1Z BR 113/92 = BayObLG 1993 Nr. 94
Kz.: L VI 6
DNotIDeutsches Notarinstitut
DNotI-Report - Rechtsprechung
DNotI-Report 6/1994 März 1994 7
© Deutsches Notarinstitut (Herausgeber)
Gerberstraße 19, 97070 Würzburg.
Telefon: 09 31/3 55 76-0 - Telefax: 09 31/3 55 76-225
e-mail: dnoti@dnoti.de internet: www.dnoti.de
Verantwortlicher Schriftleiter: Notar a.D. Christian Hertel
Hinweis: Die im DNotI-Report veröffentlichten Gutachten und
Stellungnahmen geben die Meinung der Gutachter des Deutschen
Notarinstituts und nicht die der Bundesnotarkammer wieder.


Art:

Entscheidung, Urteil

Gericht:

BayObLG

Erscheinungsdatum:

20.12.1993

Aktenzeichen:

1Z BR 113/92

Erschienen in:

DNotI-Report 1994, 7

Normen in Titel:

BGB § 1589, § 1924; EGFGB-DDR § 9; EGBGB Art. 235 § 1, Art. 236 § 1